Medienscouts

Die Realschule plus Lahnstein hat sich erfolgreich zum Projekt „Medienscouts.rlp“ der Landesregierung Rheinland-Pfalz beworben. Als eine von zwanzig weiterführenden Schulen ist sie ausgewählt worden. So führten Miriam Grohmann und Carsten Liedtke vom Pädagogischen Landesinstitut an anderthalb Tagen die Schulung der künftigen Medienscouts durch.

17 Schülerinnen und Schüler unter Mitbetreuung von Herrn Elmar Gehendges und Herrn Taylan Doksöz erarbeiteten Unterrichts- und Schulungsbeispiele rund um Fragen zu Medien und Mediennutzung.  Dabei wurden Unterrichtsmethoden zum Thema „Jugendmedienschutz“ selbst ausprobiert, analysiert und weiterentwickelt. Umfragen wurden konzipiert, Infoflyer und Schulungsmaterialien erstellt und kurze Videofilme gedreht. Es entstanden viele neue Ideen, wie man die Mediennutzung sicherer und effektiver machen und dies auch vermitteln kann. Nun wollen die Medienscouts in Kürze selbstständig das Gelernte in den Klassen an ihre Mitschüler weitergeben. Sie stehen aber auch künftig als Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite und bieten ihre Hilfe an.

Vor einiger Zeit stand noch ein Highlight im Rahmen der Ausbildung an: Am 11. Februar 2014 fand der weltweit durchgeführte „Safer Internetday“ statt. Alle Medienscouts fuhren nach Mainz und konnten in Workshops mit anderen Schülerinnen und Schülern ihre Erfahrungen austauschen.

Jedes Jahr wird die Schulung von Herrn Gehendges und Herrn Doksöz durchgeführt und so neue Scouts rekrutiert.

 

Advertisements