Schüleraustausch mit Kettering

Die Realschule plus Lahnstein hat seit mehreren Jahren ein Austauschprogramm mit der Kettering Buccleuch Academy in England. Auch dieses Jahr trafen sich wieder interessierte deutsche und englische Schüler im Austausch. Nachdem die englischen Schülerinnen und Schüler die deutschen Partner im März besuchten, durften nun 20 Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen der Realschule Plus nach England fahren. Dies wurde wieder einmal durch eine großzügige finanzielle Spende des Freundeskreises der Städtepartnerschaft Lahnstein unterstützt.

Von Koblenz aus ging es am 14.Oktober mit dem Zug zuerst nach Brüssel und dann mit dem Eurostar durch den Tunnel unter dem Ärmelkanal. Leider fiel ein Zug der Deutschen Bahn aus, so dass die Schüler nicht wie geplant um 17 Uhr in Kettering ankamen, um dort mit ihren englischen Partnern zu einem Barbecue zusammenzukommen. Erst gegen 19 Uhr kam die deutsche Gruppe in ihrer Unterkunft, einem Pfadfinderheim an. Somitsah sich die gesamte Gruppe erst am zweiten Tag in der englischen Schule.

Die Schülerinnen und Schüler durften Dienstag und Mittwoch den Unterricht ihrer englischen Partner besuchen. Alle waren sehr beeindruckt von der gut ausgestatteten Schule, den Schuluniformen, aber auch von den Gastfamilien, die sehr viel mit den deutschen Gastschülernunternahmen. Nach dem Unterricht genossen die Austauschschüler die Zeit gemeinsam mit ihren englischen Partnern. Einige Schüler erkundeten die Umgebung, andere gingen Bowling spielen. Abends ging es dann für alle deutschen Schüler zurück in die Unterkunft.

Donnerstags besuchten alle gemeinsam Stratford-Upon-Avon, den Geburtstort des bekanntesten englischen Autors, William Shakespeare. In Stratford besuchte die Gruppe das Geburtshaus Shakespeares und einige Schüler durften an einem improvisierten Freiluft-Theaterstück teilnehmen. Anschließend hatten die Schüler Zeit, Andenken zu kaufen und mit ihren Partnern Mittag zu essen.

Die Kettering Buccleuch Academy lud die deutschen Schüler und Lehrer ein, an einer House-Competition teilzunehmen. Alle Schüler, Lehrer und Angestellten der Kettering Buccleuch Academy sind Mitglieder eines von vier Häusern. Und alle kämpfen darum, dass ihr Haus am Ende des Schuljahres den Schulpokal gewinnt. Während unseres Besuchs gab es einen Kick-Dart Wettbewerb. In der Aula der Schule wurde eine große aufblasbare Dartscheibe aufgestellt, auf die einzelne Schüler und Lehrer der vier Häuser mit Klett-Fußbällen schossen. Das Haus mit den meisten Punkten gewann diesen Wettbewerb. Einige deutsche Schüler durften für ihre englischen Partner am Wettbewerb teilnehmen. Die deutschen Schüler waren sehr beeindruckt von diesem Erlebnis und wünschten sich dieses für ihre Schule in Lahnstein. Auch die Schuluniformen kamen bei den Schülern gut an. Ihnen fiel auf, dass die englischen Schüler schon allein durch ihr Aussehen (Hemd und Krawatte) viel kultivierter wirkten.

Am letzten Tag ging es für die deutschen Schüler früh morgens Richtung London. Dort wurde die Zeit noch einmal genutzt, bevor der Eurostar dann am Nachmittag wieder Richtung Festland steuerte. In London besuchte die Gruppe den Tower of London und die Tower Bridge, bevor alle gemeinsam eine Runde auf dem London Eye, einem großen Riesenrad, erleben durften und so die meisten Sehenswürdigkeiten der Stadt von oben sehen konnten. Alle waren von der Weltmetropole London, ihrer Lautstärke und den Menschenmassen beeindruckt, erkannten aber auch die Vorteile einer ruhigen, beschaulichen Kleinstadt, wie Lahnstein.

Spät am Abend erreichten alle wieder den Bahnhof Koblenz, wo Schüler wie auch Lehrer sehnlichst erwartet wurden. Alle Schüler erkannten, dass sie viel in dieser Woche lernten. Nicht nur, dass sie allesamt merkten, dass sie Englisch sprechen können, sondern auch, wie das Leben anderer Menschen im gleichen Alter in anderen Ländern aussieht. Vieles ist ähnlich, aber auch einiges verschieden.

StratfordLondon Eye (1)London (1)KBA und Realschule plusKBA und Lahnsteiner