Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V.

Schülervertretung der Realschule plus Lahnstein unterstützt Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V.

Trotz moderner Medizin und Behandlungsmethoden ist eine Krebserkrankung unabhängig vom Alter zunächst ein tiefer Einschnitt in den eigenen Alltag.  Wichtig ist, dass man in dieser schweren Zeit gemeinsam füreinander da ist und vor allem die erkrankte Person auf ihrem Genesungsweg unterstützt.

Die Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V. hat sich genau dies zur Aufgabe gemacht und hilft betroffenen Familien mit ihren erkrankten Kindern.  Sie arbeitet sehr eng mit dem Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein Kemperhof Koblenz zusammen und weist ein großes Spektrum an Unterstützung auf.

Die kinderfreundliche Gestaltung von Spielzimmern und Anschaffung von Spiel- und Bastelmaterial auf der Kinderstation, die Organisation von Ausflügen und Festen für betroffene Familien, die Unterstützung der Krebsforschung oder kostenfreie kliniknahe Elternwohnungen als „Zuhause auf Zeit“ zum Erholen sind nur einige Beispiele für die Arbeit dieses Vereins.

Besonders motivierend für die erkrankten Kinder ist das Projekt „Mut-Perlen“, welches den Weg aus dem angelsächsischen Raum über die Niederlande nach Deutschland gefunden hat. Zu Beginn jeder Krebstherapie erhält jedes Kind eine lange gewachste Schnur mit drei Anfangsperlen. Eine Perle steht für die Eltern, eine Ankerperle als Symbol für die Hoffnung und eine Buchstabenperle mit dem Anfangsbuchstaben des Vornamens für das Kind selbst. Im weiteren Verlauf sammelt das Kind für jeden weiteren Eingriff, jede Behandlung oder anderweitige Vorgänge bestimmte Perlen, die diesen Vorgang symbolisieren. Diese Perlenkette hat somit zwei Vorteile für das Kind. Einerseits kann es nachvollziehen, wie weit es schon gekommen ist und andererseits nimmt die Freude am Sammeln der Perlen die Angst vor weiteren Untersuchungen und Therapien.  Je nach Ausgang der Erkrankung gibt es auch unterschiedliche Abschlussperlen. Viele ehemalige Patienten bewahren ihre Perlenkette als Schatz oder Dekoration auf und erinnern sich weniger negativ an diese schwierige Zeit.

Unsere ehemalige Schülersprecherin Hannah Schmidt hat uns auf diesen Verein und das Mut-Perlen Projekt hingewiesen, da auch ihre Mutter in der Geschäftsstelle dieses Vereins aktiv ist und viele Projekte mitbetreut.

Wir als Schülervertretung der Realschule plus Lahnstein haben im Anschluss bei verschiedenen Schulveranstaltungen mit einem Kaffee- und Kuchenverkauf und mit zusätzlichen Spenden von Eltern und Lehrern insgesamt 800 € sammeln können und sind stolz darauf, diesen Betrag an den Verein krebskranker Kinder Koblenz e.V. überreichen zu können. Die Aktivitäten des Vereins sind ausschließlich nur mit Spendengeldern finanziert. Dies war auch unseren Schülerinnen und Schülern sehr wichtig, damit das Geld auch bei den Eltern und Kindern ankommt.

Wenn Sie den Verein ebenfalls unterstützen möchten, können sie sich auf der Vereinshomepage https://eikkk.de informieren.

Bildquellen:  https://eikkk.de (Logo und Perlenkette)

Lukas Gondro (Spendenübergabe)